Vereinschronik

 

Es liegt eine gedruckte Chronik über die Geschichte der Privilegierten Schützengesellschaft von 1461 zu Altenberg vor, die auf 300 Seiten mit reicher Bebilderung das traditionsreiche Leben der Gesellschaft in den vergangenen Jahrhunderten schildert. Sie wurde anläßlich der im August des Jahres 2001 erfolgten Wiedergründung der Gesellschaft zum ersten Pfingsschützenfest 2002 vom Mitglied der Gesellschaft, Alfred Richter, Sonnenhof in Altenberg vorgelegt. Die Gesellschaft gilt als die zweitälteste ihrer Art in Sachsen.

Die Chronik stützt sich auf alte überlieferte Grundungsdokumente aus den Jahren 1494, 1512, 1593, 1602 und 1611. In den Wirren des 30jährigen Krieges (1618 bis 1648), der Altenberg in „holokischer“ Weise heimsuchte und die Stadt mehrfach verwüstete, ruhte die Gesellschaft, bis sie 1726/27 unter dem König von Polen und Churfürst von Sachen, „August der Starke“ wiederbelebt wurde. Insbesondere diese Zeit bis zum erneuten Untergang der Gesellschaft am Ende des II.Weltkriegs im Mai 1945 mit erneuter Verwüstung der Stadt findet in der Chronik dank lückenlos vorliegender Belegexemplare der damaligen Regionalzeitung „Bote vom Geising“ ausführliche Berichterstattung. So sind alle Vorsteher der Gesellschaft seit 1840 und alle Könige seit 1866 namentlich bekannt und ihre Pfingstschützenfeste ausführlich beschrieben worden. Die Chronik der Priv. Schützen – gesellschaft konnte so auch lebendige Bilder von der Festkultur ihrere Vorväter wieder in die Gegenwart holen.

 

 

Die Chronik ist zum Preis von EURO 9,– erhältlich beim Verfasser:

 

Alfred Richter
Sonnenhofweg 7 in 01073 Altenberg
Telefon: 035056 / 31002
E-mail: richter_alfred@web.de

 

sowie in folgenden Altenberger Kaufgeschäften während der üblichen Ladenöffnungszeiten:

 

Schützenhaus „Lindenhof“
Inhaber Ilona und Dietmar Gräfe
Dresdner Straße 25 in 01773 Altenberg
Telefon: 035056 / 3470

 

Funk-Tele-Com Sommerschuh
Anton-Unger-Straße 3 in 01773 Altenberg
Telefon: 035056 / 35711

 

ATV Altenberger Tourismus- und Veranstaltungs GmbH
Bahnhof 1 in 01773 Altenberg
Telefon: 035056 / 23993

 

Das bisherige Echo der Leserschaft auf diese Chronik war beachtlich und hat bis nach Amerika gewirkt. Es sind so weitere, bisher unbekannte wissenswerte Informationen über die Vergangenheit bekanntgeworden, die in einem Folgeband vom Verfasser verarbeitet werden. So ist z.B. der Priv. Schützengesellschaft ihre nach 1807 angelegte Schützenkette zurückerstattet worden, eine Reihe von ungeklärten Schicksalen der in der Chronik beschriebenen Mitglieder konnte erhellt werden. Die Schützenkette von 1807 wird, da sie in der Chronik nicht beschrieben werden konnte, in einem eigenen Menuepunkt detailliert vorgestellt und somit auch in den Folgeband aufgenommen werden.

 

Der Verfasser hat sich nunmehr entschlossen, bereits jetzt mit der Veröffentlichung weiterer noch unveröffentlichter Teile seines Folgebandes hier an dieser Stelle zu beginnen. Sie alle dürfen darauf gespannt sein!